Lärmdisplay Hauptstraße: Auswertungsdaten

Das Lärmdisplay der Gemeinde Gammelshausen wurde im Zuge des durchgeführten Lärmaktionsplanes ortsauswärts in Richtung Gruibingen installiert. Ziel war es, die Fahrzeugströme nicht nur zu erfassen, sondern auch durch gezielte Hinweise zu laute Fahrzeugführer darüber zu informieren bzw. sie durch den Hinweis “Leiser!” zu einer ruhigeren Fahrweise zu ermahnen. Insbesondere richtet sich das Lärmdisplay an Fahrer von Motorräder sowie getunten Autos.

Die Gemeindeverwaltung hat die diesjährige Motorradzeit seit April 2022 ausgewertet und informiert hiermit über die vorliegenden Ergebnisse.

April 2022
Insgesamt wurden 1.648 Motorräder registriert. Über dem Schwellenwert von 85 Dezibel lagen davon 805 Motorräder (rund 49 %).

Mai 2022
Insgesamt wurden 3.019 Motorräder registriert. Über dem Schwellenwert von 85 Dezibel lagen davon 1.445 Motorräder (rund 48 %).

Juni 2022
Insgesamt wurden 2.984 Motorräder registriert. Über dem Schwellenwert von 85 Dezibel lagen davon 1.484 Motorräder (rund 50 %).

Juli 2022
Insgesamt wurden 2.900 Motorräder registriert. Über dem Schwellenwert von 85 Dezibel lagen davon 1.419 Motorräder (rund 49 %).

Diese Ergebnisse zeigen, dass durchschnittlich die Hälfte der erfassten Motorräder ordnungsgemäß fahren, die anderen 50 % aber leider nicht. Daher ist diese Auswertung für die Gemeindeverwaltung nicht zufriedenstellend und nimmt diese zum Anlass, zunächst die Polizei zu kontaktieren, um weitere mögliche Maßnahmen zu besprechen. Auch plant die Verwaltung, den Verband europäischer Motorradhersteller mit diesen Ergebnissen zu konfrontieren, da die Debatte um die Zulassung von zu lauten Motorrädern schon seit Jahren geführt wird und viele Motorradfahrer*innen demnach gar nichts für ihre laute Maschine können.

Als “Rennstrecke”-geplagte Gemeinde möchte Gammelshausen diese Ergebnisse nicht hinnehmen, sondern aktiv werden, als weiteres Ziel des von Gemeinderat und Verwaltung fortgeschriebenen Lärmaktionsplanes.